Tools-Internet-Marketing

Als Blogger kommst du nicht drumherum, den Unterschied zwischen nofollow und dofollow zu kennen. Spätestens, wenn du die erste Kooperationsanfrage bekommst oder versendest, und sowieso, wenn du dich mit SEO beschäftigst (was du solltest!).

Wie kennzeichnet man eigentlich Links als nofollow oder dofollow? Und warum eigentlich? Welche Fehler kann man dabei machen? Und welche Konsequenzen kann es eigentlich haben, Links falsch zu kennzeichnen? All diesen Fragen widme ich mich in diesem (ausführlichen!) Guide und hoffe damit, einige Irrtümer beseitigen zu können.

Quelle: blogmojo.de

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.