AdSense

    126

    Mit Google Adsense können Sie als Websitebetreiber Werbeanzeigen auf Ihrer Website schalten und damit Geld verdienen. Dabei garantiert Google durch die Auswahl der Anzeigen und seine AdSense-Programmrichtlinien eine hohe Qualität der Werbebanner.

    Google wählt mittels eines Algorithmus die Anzeigen für die Website aus und überprüft,ob sie für den spezifischen Content und die konkrete Zielgruppe geeignet sind. Das Design der Anzeigen ist überaus variabel und somit für viele Websites passend.

    Die Nutzung von AdSense ist für Publisher kostenlos.

    1. Was ist AdSense?
    2. Wie funktioniert AdSense?
    3. Wie melde ich mich an?
    4. Welche Arten von Anzeigen gibt es?
    5. Vor- und Nachteile von AdSense

    Google AdSense – Geld verdienen mit deiner Website / YouTube – Erklärung | Pascal Rähse

    Diese Vorschau wird von YouTube-Servern geladen, aber diese werden von YouTube nicht verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn du jedoch auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

    Dieses Lexikon erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

    Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

    Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.

    WERBUNG