Empfehlungsmarketing

    123

    Ein immer bedeutsamer werdende Art von Marketing. Hier wird auf die Empfehlung der eigenen Produkte gesetzt. Was früher über Mundpropaganda gut geklappt hat, setzt sich auch heute fort. Bevor ich ein neues Produkt erwerbe, frage ich Freunde, meine Familie oder neuerdings auch bekannte Influencer.

    Ich vertraue mehr auf eine objektive Bewertung, als auf die Werbeslogans der Unternehmen (ob ein Influencer objektiv ist oder bezahlt wird, ist durch die strenger durchgesetzte Kennzeichnungspflicht von Werbung immer einfacher). Im Empfehlungsmarketing spielen auch Bewertungsportale wie yelp, jameda oder TripAdvisor eine wichtige Rolle.

    Repräsentative Geschäftspartner oder Testimonials können das Vertrauen in ein Produkt oder eine Marke zusätzlich erhöhen.

    Quelle: marketingimpott.de/Media-Lexikon

    Dieses Lexikon erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

    Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

    Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.

    WERBUNG