Multichannel Marketing

    111

    Diese Art von Marketing (oft auch Crossmedia-Marketing genannt) wird eingesetzt, um die Werbebotschaft möglichst gut und langfristig in den Köpfen der Empfänger zu verankern. Dabei wird die Werbung über verschiedene Kommunikationskanäle gleichzeitig gestreut. Die Kunst dabei: Die Werbebotschaft begegnet dem Kunden immer wieder, wird so wieder erkannt und langfristig abgegespeichert.

    Voraussetzung ist natürlich, dass die Botschaft auf allen Kanälen inhaltlich und gestalterisch übereinstimmt. Ein aktuelles Beispiel ist die Kampagne „Du hast die Wahl“ vom Lebensmittelhändler Lidl. Dahinter steckt der Vergleich zwischen Markenprodukten und Eigenprodukten des Discounters. Die Kampagne wird im Internet, im TV, auf Plakaten und mit Anzeigen in Printmedien umgesetzt.

    Zum Multichannel-Marketing kann auch der Vertrieb über mehrer Kanäle zählen. Dieses Prinzip wird mittlerweile von vielen Händlern angewandt. Die Produkte können im Einzelhandel in den Ladengeschäften, online über die Website am PC oder mobil über die App gekauft werden.

    Quelle: marketingimpott.de/Media-Lexikon

    Dieses Lexikon erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

    Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

    Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.

    WERBUNG