Virales Marketing

    122

    Virales Marketing bezeichnet eine Marketing-Strategie, bei der die Werbebotschaft wie ein Virus verbreitet wird, sich also in kurzer Zeit über viele Wege, z.B. Social Media Kanäle ausbreitet. Es wird auch als Mundpropaganda im Internet bezeichnet bzw. als Word of Mouth, also der mündlichen Informationsweitergabe zu einem Produkt oder einer Dienstleistung.

    1. Was ist virales Marketing?
    2. Ziel des viralen Marketing
    3. Vorteile gegenüber anderen Marketing-Maßnahmen
    4. Nachteile des viralen Marketing
    5. Verbreitungsmöglichkeiten für virales Marketing – das Seeding
    6. Erfolgsfaktoren für virale Kampagnen
    7. Wie lassen sich die Erfolge der viralen Marketing-Kampagnen nachweisen?
    8. Beispiele für virales Marketing

    Dieses Lexikon erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, trotzdem sind wir bemüht es ständig mit interessanten Themen zu erweitern. Die hier aufgeführten Inhalte haben rein informativen und nicht empfehlenden Charakter!

    Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

    Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.

    WERBUNG