Tools-Internet-Marketing

Marketing ist längst nicht mehr nur die bloße Schaltung von Werbung. Es ist vielmehr ein ganzheitliches Konzept geworden, mit dem ein Unternehmen geführt wird. In den vergangenen Jahren wurden daher unter anderem verschiedene Marketingarten entwickelt, durch die Unternehmen ihre Bekanntheit steigern können.

    Affiliate Marketing

    Affiliate Marketing ist eine Art Empfehlungsmarketing und wird überwiegend über Affiliate Netzwerke wie Zanox, Affilinet und Belboon oder auch direkt abgewickelt. Bei diesen Netzwerken sind sowohl viele Händler als auch Vertriebspartner angemeldet.Ambient Marketing

    Beim Ambient Marketing geht es darum, die Werbebotschaft in den Alltag der Empfänger einzubauen. Durch die mittlerweile stetig auf uns einprasselnde Werbung entsteht eine Reizüberflutung beim Empfänger. Wir schenken der Werbung keine Aufmerksamkeit mehr und die übermittelten Infos werden schlechter gespeichert.Content Marketing

    Wer Online Marketing sagt muss auch Content Marketing sagen, denn im Gegensatz zu den klassischen Medien, die in der Regel zur Unterhaltung und Entspannung konsumiert werden, sind Internetnutzer meist auf der Suche – beispielsweise nach der Antwort auf eine Frage oder nach der Lösung eines Problems.Direkt Marketing

    Diese Vorgehensweise wird gewählt, wenn man sich eine direkte Antwort von seinen Kunden erwünscht. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Postwurfsendung handeln, bei der alle Adressaten eine Antwortpostkarte oder einen Rückumschlag erhalten, um dem Unternehmen die relevanten Informationen zukommen zu lassen.E-Mail Marketing

    E-Mail Marketing umfasst jeglichen Kontakt mit bestehenden Geschäftskunden und potentiellen Neukunden per E-Mail. Mit regelmäßig verschickten Newslettern kann der Kunde an das Unternehmen gebunden werden. Ebenso können einzelne Mailings an Aktionen oder Neuigkeiten des Unternehmens erinnern.E-Mail Marketing Tools

    E-Mail Marketing gehört im eCommerce-Handel zu den wichtigsten Outbound-Instrumenten. Durch die gesetzlichen Vorgaben, welche es erforderlich machen, Bestell- und Versandbestätigungen zu versenden, muss sich jeder Shop mit dem Thema Email auseinandersetzen.Empfehlungsmarketing

    Ein immer bedeutsamer werdende Art von Marketing. Hier wird auf die Empfehlung der eigenen Produkte gesetzt. Was früher über Mundpropaganda gut geklappt hat, setzt sich auch heute fort. Bevor ich ein neues Produkt erwerbe, frage ich Freunde, meine Familie oder neuerdings auch bekannte Influencer.Event Marketing

    Ein Event weckt viele Emotionen und wenn es gut läuft nur Positive. Diese „guten“ Emotionen können von unseren Kunden auf unsere Produkte oder Marken übertragen werden. Events können unterschiedlich aussehen: Beispielsweise die reine Kundenveranstaltung, um die Kunden langfristig an das eigene Unternehmen zu binden oder als öffentliche Veranstaltung, um Dienstleistungen oder Produkte zu präsentieren.Facebook Marketing

    Wie der Name schon verrät ist Facebook Marketing eben Marketing auf Facebook. Es geht also darum, die eigenen oder potenzielle Kunden über Facebook anzusprechen, zu Fans zu machen und an das Unternehmen zu binden. Für das Facebook Marketing setzen Unternehmen überwiegend eigene Fanpages sowie Werbeanzeigen ein, manchmal auch Facebook-Gruppen.Gender Marketing

    Beim Gender-Marketing spielt die Werbung nicht unbedingt mit eingestaubten Geschlechterklischees, wird aber inhaltlich und gestalterisch auf ein Geschlecht zugeschnitten. Dabei sollte der besondere Vorteil für dieses Geschlecht im Fokus stehen und die mehrheitlichen Interessen der Geschlechter ansprechen.GEO Marketing

    Beim Geomarketing steht die regionale Differenzierung im Vordergrund. Dabei werden aber auch alle anderen Bereich des Unternehmens von der regionalen Ausrichtung beeinflusst: Neben dem Marketing sind auch Vertrieb und Controlling oft auf einen bestimmten Standort ausgerichtet.Guerilla Marketing

    Guerilla-Marketing oder Guerilla-Vermarktung bezeichnet eine spezielle Form des Marketings, die stark auf den Überraschungseffekt setzt. Häufig wird sie mit dem Grundsatz charakterisiert, dass mit geringem Mitteleinsatz ein großer Werbeeffekt erzielt wird.Inbound Marketing

    Beim Inbound-Marketing geht es darum, mit relevanten und hilfreichen Inhalten Kunden anzuziehen und ihnen in jeder Phase ihres Kaufprozesses einen Mehrwert zu bieten. Gutes Inbound-Marketing zeichnet sich dadurch aus, dass potenzielle Kunden zu Ihnen kommen – über Blogs, Suchmaschinen und Social Media.Influencer Marketing

    Eine Disziplin, die ganz eng mit Social Media Marketing verknüpft ist, ist das Influencer Marketing: Dabei bedienen sich Unternehmen der Reichweite und auch des Vertrauensvorschusses, den einflussreiche Meinungsmacher mit einer starken Community in den sozialen Medien genießen.Multichannel Marketing

    Diese Art von Marketing (oft auch Crossmedia-Marketing genannt) wird eingesetzt, um die Werbebotschaft möglichst gut und langfristig in den Köpfen der Empfänger zu verankern. Dabei wird die Werbung über verschiedene Kommunikationskanäle gleichzeitig gestreut. Die Kunst dabei: Die Werbebotschaft begegnet dem Kunden immer wieder, wird so wieder erkannt und langfristig abgegespeichert.Referral Marketing

    Beim sogenannten Referral Marketing wird das Prinzip des Empfehlungsmarketings auf das Internet übertragen. Ziel dieser Unterform des Online-Marketings ist es, die Markenbekanntheit oder die Reichweite eines Produkts durch Empfehlungen zu erhöhen. Eine wichtige Rolle spielen dabei Soziale Netzwerke. Social Media Marketing

    Apropos Social Media: Alle Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen, um über die sozialen Medien mit Zielgruppen in Kontakt zu kommen und die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren, fallen unter den Begriff Social Media Marketing...Testimonial Marketing

    Grundlagenforschung zeigt, dass Kampagnen mit Testimonials besser funktionieren als viele andere Varianten. Daneben wurde in weiteren Studien nachgewiesen, dass der Einsatz von Testimonials sich positiv auf Umsatz und - sofern vorhanden - Aktienkurs auswirkt. Allerdings gibt es auch Beispiele dafür, dass Testimonial-Kampagnen schlechtere Erfolge erzielen als solche ohne prominenten Werbebotschafter.Virales Marketing

    Virales Marketing bezeichnet eine Marketing-Strategie, bei der die Werbebotschaft wie ein Virus verbreitet wird, sich also in kurzer Zeit über viele Wege, z.B. Social Media Kanäle ausbreitet. Es wird auch als Mundpropaganda im Internet bezeichnet bzw. als Word of Mouth, also der mündlichen Informationsweitergabe zu einem Produkt oder einer Dienstleistung.WhatsApp Marketing

    WhatsApp ist aus der privaten Kommunikation kaum mehr wegzudenken. Weltweit nutzen mehr als eine Milliarden Menschen den Dienst. Ob Hochzeitsplanung, Treffen auf dem Weihnachtsmarkt, Fußballrunden oder einfach die Familie: Mittels eigener Chat-Gruppen lässt sich vieles in WhatApp abbilden. Für einige Nutzer ist es zudem auch die bessere Alternative zur SMS.
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.