Tools-Internet-Marketing

Viele Unternehmen sind heute zu eifrigen Datensammlern geworden. Aber auch ihre Kunden sind fleißig dabei, Daten zu generieren: Laut Sciencedaily.com sind 90 Prozent der Daten auf der ganzen Welt in den letzten zwei Jahren entstanden – sicher eine Entwicklung, die dem Erfolg von sozialen Netzwerken zuzuschreiben ist.

Die Datenflut nutzt aber nur etwas, wenn sie in nützliche Information verwandelt werden. Zum Beispiel in Form von Trends, Reports oder Studien, aus denen sich strategische Schritte ableiten lassen. Das bedeutet heute meist mehr, als nur paar Charts aus Zahlen zu generieren, meist sollen Daten „eine Geschichte erzählen“, was mit dem Buzzword „Storytelling“ bezeichnet wird.

Ein Beispiel dafür sind Infografiken. Jeder kennt die Hochkant-Schaubilder aus dem Web. Mit schicken Symbolen und kurzen Texblöcken lassen sie dröge Zahlen oder komplexe Themen unterhaltsam und verständlich werden.

Gute Infografiken sind nicht nur schnell erfassbar, sie werden dann gern über Social Media weitergereicht. Ob nun öffentlich oder nur für den internen Gebrauch, sind Infografiken auf jeden Fall ein attraktives Vehikel, Daten aufzubereiten.

Einige Beispiele zeigt folgende Übersicht:

Quelle: computerwoche.de

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.